Reiterhof auf Norderney

ReiterhofPferde sind wunderschöne Tiere und lieben es, wenn man auf Ihnen reitet. Für ein Pferd ist es keine Belastung, sondern das pure Vergnügen durch die Wälder zu laufen. Da sich der Reiterhof auf Norderney befindet, spricht nichts gegen einen gemütlichen ritt am Abend. Entgegen dem Sonnenuntergang mit eines der schönsten Geschöpfe der Welt. Klingt alles nach einem Traum oder das Ende eines guten Filmes. Allerdings haben Urlauber auf Norderney die Möglichkeit solche Stunden zu genießen. Den Traum zur Realität werden lassen.

Aber nicht jeder kennt sich mit einem Pferd aus oder saß auf einem. Das ist kein Grund, es nicht einfach zu versuchen. Auf dem Hof befinden sich erfahrende Lehrer die den Umgang mit einem Pferd beibringen. Jeder hat die Möglichkeit es zu lernen.

Selbst die jüngsten kommen auf Ihre Kosten

Oft reisen Familien auf die Insel, um ein paar erholsame Tage zu erleben. Nicht selten geht es von der Großstadt in das Grüne, welches von sehr viel Wasser umgeben ist. Für viele Kinder ist es ein Traum auf ein Pferd zu steigen. Einfach mal den Pferdesattel zu berühren und zu reiten. Zum Reiten gehört zwar ein wenig Übung, aber es ist nicht unmöglich. Selbst die kleinen können es mit dem richtigen Reitlehrer erlernen. Zunächst muss zu den Pferden ein gewisses Vertrauen aufgebaut werden, denn es ist nicht unüblich, dass die jüngsten unter uns von einem ritt träumen, aber dann Angst bekommen. Die Lehrer auf dem Reiterhof sind darauf geschult und können den kleinen die fehlende Sicherheit mit den Pferden vermitteln. Vom Pferdesattel bis hin zu den wichtigsten Kommandos wird den jüngeren unter uns alles wichtige beigebracht.

Nicht nur das Reiten steht im Fokus

Bei einem Urlaub möchte man Entspannen, etwas erleben und sehen. Mit einem ritt, der Küste entlang kann jeder Gast etwas erleben, allerdings soll dies nicht der Hauptbestandteil vom Urlaub werden. Letztlich soll jeder Gast selber entscheiden wie er seinen Urlaub gestaltet. Am Hof befinden sich auch genügend Schlafmöglichkeiten. Entweder direkt vor Ort, in unmittelbarer Nähe oder auf einen der Campingplätze für Wohnwagen, Wohnmobile oder Zelte. Norderney ist vielfältig und auch wenn der Reiz besteht den ganzen Tag am Reiterhof zu verbringen, so spricht nichts dagegen, den Pferdesattel zu verlassen, um Norderneys schönste Ecken kennenzulernen. Die Pferde laufen nicht weg.

Gruppenausflüge

Nicht nur für Familien kann ein solcher Urlaub etwas besonders werden. Schulklassen oder auch andere Gruppen sind auf der Insel willkommen und können den Urlaub in der Nähe vom Reiterstall verbringen. Schulklassen die diesen Ort als Ausflugsziel wählen, lernen hier zeitgleich die nähe zum Tier kennen. Zwar muss nicht aus jedem ein Reiter/in werden, aber dafür erhalten die Kinder/Jugendliche der Schulklasse neues Wissen dazu. Ob als Urlaub oder Ausflug für eine Gruppe, es wird garantiert ein Erlebnis.

Volles Haus im Golfhotel – Die Tennis Saisonvorbereitung ist im vollen Gange

Tennis SaisonvorbereitungNicht nur auf dem Tennisplatz ist mittlerweile der Andrang groß. Auch im Golfhotel selbst tummeln sich die einzelnen Spieler, Betreuer, Fans und Besucher. Dabei geht es neben den üblichen Trainingseinheiten auch um den Austausch von Informationen untereinander. Gerade die befreundeten Spieler haben hier großen Diskussionsbedarf, was neue Trainingseinheiten oder auch Wettkämpfe angeht. Man merkt auch als Ausstehender, wie groß der Druck auf die Spieler ist. Die Tennis Saisonvorbereitung ist natürlich immer wieder etwas ganz besonderes. Nicht nur die zahlreichen prominenten Personen sondern auch das besondere Feeling, was dadurch entsteht, ist sehr beeindruckend. Das spürt man in und um das Hotel.

Richtig Aktion auf dem Tennisplatz

Zwischen Erholung, Erfrischung an der Bar und zahlreichen Gesprächen findet die Hauptaktivität natürlich weiterhin auf dem Platz statt. Nahezu jeder Spieler absolviert hier pro Tag mehrere Stunden, um seine Bestform noch vor der Saison zu erreichen. Dabei werden, wie auch bei anderen Sportarten, natürlich auch hier zahlreiche Versuche und Tests durchgeführt, wie das Spiel noch verbessert werden kann. Nicht alles gelingt natürlich hier. Aber genau das macht eben auch den Reiz aus. Für den Zuschauer, wie auch für den Spieler selbst. Das Motto heißt hier ganz klar, an seine Grenzen gehen. Ob im Regen oder in extremer Hitze, die Spieler kann einfach nicht schocken. Sie ziehen ihr Programm durch und zeigen einen unerschütterlichen Willen. Hier muss natürlich auch von Seiten des Hotels einiges an Unterstützung kommen. Denn ein Spieler der viel Energie auf dem Platz investiert, brauch am Ende eines Tages auch die notwendige Erholung. Genau hierfür muss dann das Hotel sorgen.

Das Golfhotel als Partner, Freund und Unterstützer

Wenn es nach harten Trainingseinheiten vom Tennisplatz zurück ins Hotel geht, dann ist die Erschöpfung bei den meisten Spielern schon recht groß. Wer will es Ihnen verübeln, nach so einem Trainingstag. Doch für die Spieler ist hier die Tennis Saisonvorbereitung noch lange nicht zu Ende. Nicht nur das Training ist hier ein wichtiger Bestandteil sondern auch die Analyse. So sieht man sehr viele Spieler auch nach einem harten Tag noch in der Lounge sitzen, um sich bestimmte Trainingseinheiten noch einmal anzuschauen. Das richtige drum herum, dafür muss dann das Hotel sorgen. Erfrischende Getränke, entspannte Musik, Kleinigkeiten zu Essen oder auch mal einfach nur ein paar lobenden Worte zu diesem Elan und diesen Ehrgeiz. Es gibt viele Möglichkeiten und am besten ist es wenn das Hotel alle nutzt.